Hopfenblüten geschnitten - Kräuter, Monosubstanzen, Teedrogen aus der Apotheke

Direkt zum Seiteninhalt

Hopfenblüten geschnitten

Menge und Artikelnummer
100g, erhältlich in Ihrer Apotheke unter der PZN 10023752

Lateinische Bezeichnung
Humulus lupulus
 
Weitere Bezeichnung
Hopfentee, Hopfenblütenblätter, Hopfenzapfenblätter, Hopfendoldenblätter

Botanische Zuordnung
Hopfen gehört zur Familie der Hanfgewächse (Cannabaceae)

Inhaltsstoffe
Bitterstoffe, Gerbstoffe, ätherisches Öl, Flavonoide

Aufbewahrung
Trocken, lichtgeschützt und außer Sicht- und Reichweite von Kindern aufbewahren.

Mögliche Anwendung
Traditionell kann ein Sud aus Hopfenblüten oder Hopfenzapfen zur Verbesserung des Befindens bei nervlicher Unruhe und Anspannung sowie Stärkung und Förderung der Verdauungsfunktion Anwendung finden. Diese Angaben basieren ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.

Während der Schwangerschaft, Stillzeit oder bei Kindern unter 12 Jahren sollte Hopfen nicht ohne ärztlichen Rat angewendet werden.

Für die Zubereitung eines Hopfentees 150 ml (1 Tasse) Wasser kochen, anschließend ca. 5 Minuten abkühlen  lassen und 2 Teelöffel Hopfenblüten hinzugeben. Zugedekct 10 bis 15 Minuten ziehen lassen, dann absieben. Bei Bedarf mit Honig süßen. Pro Tag 2 bis 3 Tassen Hopfentee einnehmen. Zur Förderung des Schlafes ca. 30 Minuten vor dem Zubettgehen 1 Tasse frisch zubereiteten Hopfentee trinken.

Häufig wird Hopfen mit anderen Kräutern mit beruhigenden Eigenschaften wie zum Beispiel Baldrian kombiniert.

Hinweis
Die Anwendung von Hopfenblüten ist nicht für die Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder krankhaften Beschwerden bestimmt. Die obigen Angaben beruhen auf traditioneller Überlieferung und langjähriger Erfahrung und ersetzen nicht die Beratung und Behandlung durch einen Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt