Birkenblätter geschnitten - Kräuter, Monosubstanzen, Teedrogen aus der Apotheke

Direkt zum Seiteninhalt

Birkenblätter geschnitten

Menge und Artikelnummer
100g, erhältlich in Ihrer Apotheke unter der PZN 08465448

Lateinische Bezeichnung
Betulae folium

Weitere Bezeichnung
Birke, Maibaum, Frühlingsbaum, Besenbaum, Besenbirke, Hexenbesen, Warzenbirke

Botanische Zuordnung
Birkenblätter gehören zur Familie der Birkengewächse (Betulaceae)

Inhaltsstoffe
Bitterstoffe, Flavonoide (unter anderem Hyperosid und Avicularin), Gerbstoffe, Saponine, ätherisches Öl

Aufbewahrung
Trocken, lichtgeschützt und außer Sicht- und Reichweite von Kindern aufbewahren.

Mögliche Anwendung
Traditionell können Birkenblätter zur Unterstützung der Ausscheidung und Steigerung der Harnmenge Anwendung finden (auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten). Diese Angaben basieren ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.

Birkenblätter nicht anwenden bei Allergie gegen Birkenpollen, bei Herzbeschwerden, Erkrankungen der Nieren oder andere Erkrankungen, bei denen eine verstärkte Ausscheidungsfunktion und Durchspülung der Harnwege unzuträglich ist.

Für einen Tee ca. 1 Esslöffel (2-3g) geschnittene Birkenblätter mit 150 ml kochendem Wasser (1 Tasse) überbrühen. 5 bis 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, anschließend absieben und bei Bedarf mit Honig süßen. Den Tee zwischen den Mahlzeiten einnehmen.

Eine Kuranwendung des Birkenblättertees (z.B. zur Entschlackung) über einen Zeitraum von 2-3 Wochen ist ebenfalls möglich. Durch die Anregung der Nierenfunktion kann zudem das Hautbild bei Hautunreinheiten, Pickel, Pusteln etc. positiv beeinflusst werden.

Hinweis
Die Anwendung von Birkenblättern ist nicht für die Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder krankhaften Beschwerden bestimmt. Die obigen Angaben beruhen auf traditioneller Überlieferung und langjähriger Erfahrung und ersetzen nicht die Beratung und Behandlung durch einen Arzt.

Junge Birkenblätter
Junge Birkenblätter
Zurück zum Seiteninhalt